[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 2: Praktische Anatomie und Bildgebung | Hüfte und Knie

Lernziele

  1. Struktur und Verlauf der Binnenstrukturen (Ligg. cruciata et collateralia, Meniscus, Capsula) des Kniegelenks beschreiben können. (MC) (SMPP)
  2. die tastbaren Knochenpunkte des Beckengürtels sowie der unteren Extremität am Skelett oder anatomischen Modell zeigen und benennen können. (MC) (SMPP)
  3. die gelenksübergreifenden Muskelgruppen der Hüfte an den Beispielen Psoasgruppe, große und kleine Glutealmuskeln, Hüftbeuger- und -streckerloge am anatomischen Modell sowie in der Bildgebung mit Ursprung, Ansatz, Innervation und Funktion beschreiben und einordnen können. (MC) (SMPP)
  4. die gelenksübergreifenden Muskelgruppen des Kniegelenkes an den Beispielen von Kniestrecker (M. quadrizeps femoris), Hüftstrecker (Ischiocrurale Muskulatur) und Adduktorenloge (Mm. adductor long. et magnus) inklusive 'Pes anserinus-Gruppe' (Sartorius-Gracilis-Semitendinosus) am anatomischen Modell sowie in der Bildgebung mit Ursprung, Ansatz, Innervation und Funktion beschreiben und einordnen können. (MC) (SMPP)
  5. die tastbaren Strukturen des Kniegelenkes (Patella, Kondylen, Apophysen Ligamenta) am anatomischen Modell oder anhand einer Abbildung beschreiben können. (MC) (SMPP)


Lernziel 1

Kniegelenk - Binnenstrukturen

Lernziel 2

tastbare Knochenpunkte Beckengürtel und untere Extremität

Lernziel 3

Muskelgruppen Hüfte

Lernziel 4

Muskelgruppen Kniegelenk

Lernziel 5

tastbare Strukturen Kniegelenk



weitere Notizen

Hypomochlion - Drehpunkt eines Hebels