[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

PWA: Experimentelle Bestimmung von Parametern des Knochenstoffwechsels

Lernziele

  1. die Funktion von Leitenzymen des Knochenstoffwechsels (knochenspezifische alkalische Phosphatase BAP, saure Phosphatase) und typische Metabolite des Bindegewebeumsatzes (Hydroxyprolin, Desoxypyridinoline, Osteocalcin) erläutern können. (MC) (SMPP)
  2. die diagnostische Bedeutung ausgewählter Laborparameter des Knochenstoffwechsels (Serumkalzium, knochenspezifische alkalische Phosphatase, saure Phosphatase, Desoxypyridinoline, Osteocalcin) erläutern können. (MC) (SMPP)
  3. am Beispiel der postmenopausalen Osteoporose erklären können, warum trotz vorliegender Knochendemineralisierung die Laborwerte des Ca-Phosphat- und Knochenstoffwechsels oft im Normbereich liegen können. (MC) (SMPP)
  4. die Methoden der Kalzium- und Phosphatbestimmung benennen und die Ergebnisse einer Kalziumbestimmung im Serum als Normalwert oder als abweichend vom Normalwert einordnen können. (MC) (SMPP)
  5. die Anwendungsbereiche der Rückenschule und der Lauftherapie in der Prävention und Therapie beschreiben können. (MC)
  6. die allgemeinen Prinzipien der Gestaltung von Rückenschule und Ausdauertraining darstellen können. (MC)
  7. die Unterschiede zwischen autochthoner und eingewanderter Rückenmuskulatur benennen können. (MC) (SMPP)
  8. die Bewegungsmöglichkeiten von Hand-, Finger- und Daumengelenken benennen können. (MC) (SMPP)
  9. die Muskeln der Ventralseite von Unterarm und Hand und ihre Funktion und Innervation beschreiben und am anatomischen Präparat bzw. Modell erläutern können. (MC) (SMPP)
  10. die Gefäß-Nervenstraßen von Unterarm und Hand und die darin verlaufenden Arterien/Venen und Nerven benennen können. (MC) (SMPP)
  11. den Verlauf des N. medianus vom Plexus brachialis bis zu seinen Endästen beschreiben und am anatomischen Präparat, Modell oder an einer Abbildung erläutern können. (MC) (SMPP)
  12. die Strukturen, die den Karpaltunnel bílden und die durch ihn hindurchziehen, benennen können. (MC)

Praktikum Knochenstoffwechsel


Lernziel 1

Leitenzyme Knochenstoffwechsel

Metabolite Bindegewebeumsatz

Lernziel 2

Diagnotische Bedeutung Laborparameter Knochenstoffwechsel

Lernziel 3

Laborwerte postmenopausale Osteoporose

Lernziel 4

Methode Kalziumbestimmung

Methode Phosphatbestimmung

Rückenpraktikum


Lernziel 5

Rückenschule

Laufschule


Lernziel 6

Gestaltung von Rückenschule und Ausdauertraining
siehe LZ5

Präpkurs


Lernziel 7

Unterschiede autochtoner und eingewanderter Rückenmuskulatur

Lernziel 8

Bewegungsmöglichkeiten von Hand-, Finger- und Daumengelenk

Lernziel 9

Muskeln Ventralseite von Unterarm und Hand

Lernziel 10

Gefäß- und Nervenstraßen von Unterarm und Hand

Lernziel 11

Nervus medianus - Verlauf von Plexus brachialis bis Entverzweigungen

Lernziel 12

Karpaltunnel - Strukturen



weitere Notizen