[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

PWA: Praktische physikalische Grundlagen der EKG Messung

Lernziele

  1. die Begriffe 'elektrische Feldstärke', 'elektrisches Potential' und 'elektrischer Dipol' am Beispiel des Herzens erläutern können. (MC) (SMPP)
  2. die Entstehung des Integralvektors des elektrischen Herzfeldes darlegen können. (MC)
  3. die makroskopische Gliederung des Mediastinums beschreiben können. (MC) (SMPP)
  4. am Beispiel von Perikard und Epikard den prinzipiellen Aufbau einer serösen Höhle erläutern können. (MC) (SMPP)
  5. die makroskopischen Strukturen des Mediastinums und die äußeren Strukturen des Herzens am anatomischen Präparat oder Modell benennen und zuordnen können. (MC) (SMPP)
  6. den anatomischen Aufbau der Thoraxwand (Brust- und Interkostalmuskeln, Atem- und Atemhilfsmuskeln, Leitungsbahnen) erläutern und mit ihrer Funktion in Verbindung setzen können. (MC)
  7. den Zusammenhang zwischen der enddiastolischen Ventrikelfüllung und dem Schlagvolumen und die Mechanismen, die diesem zugrunde liegen, erklären können. (MC) (SMPP)
  8. den Einfluss von Änderungen des venösen Rückstroms, des intrathorakalen Drucks und des peripheren Widerstands auf die Pumpfunktion des Herzens erklären können. (MC) (SMPP)
  9. nicht-invasive Mess- und Monitor-Verfahren der mechanischen Herzfunktion (Impedanzkardiographie, oszillometrische und plethysmographische Blutdruckmessung) beschreiben können. (MC) (SMPP)

EKG-Praktikum


Lernziel 1

elektrische Feldstärke
elektrisches Potential
elektrischer Dipol

Lernziel 2

Entstehung Integralvektor elektrisches Herzfeld

Anatomie-Praktikum


Lernziel 3

makroskopische Gliederung Mediastinum

Lernziel 4

Aufbau einer serösen Höhle

Lernziel 5

makroskopische Strukturen Mediastinum

Lernziel 6

anatomischer Aufbau der Thoraxwand

Physiologie-Praktikum


Lernziel 7



Lernziel 8



Lernziel 9





weitere Notizen