[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 1: Myokardstoffwechsel unter physiologischen und ischämischen Bedingungen

Lernziele

  1. am Beispiel der Myokardischämie den Radikalstoffwechsel beschreiben können. (MC)
  2. die herzspezifischen Besonderheiten im Energiestoffwechsel unter normalen und hypoxischen Bedingungen erläutern können. (MC)
  3. am Beispiel einer myokardialer Ischämie das Konzept der ischämischer Präkonditionierung und dabei die Rolle von Hypoxie-induzierbaren Faktoren (HIF) beschreiben können. (MC) (SMPP)
  4. die klinisch relevanten labordiagnostischen Marker des akuten Myokardinfarktes benennen und hinsichtlich ihrer klinischen Bedeutung, ihres zeitlichen Verlaufs und ihrer Freisetzungsmechanismen aus den Kardiomyozyten beschreiben können. (MC) (SMPP)


Lernziel 1

Radikalstoffwechsel

Lernziel 2

Energiestoffwechsel normal und hypoxisch am Herzen

Lernziel 3

ischämische Präkonditionierung

Lernziel 4

labordiagnostische Marker Herzinfarkt

früher auch: AST/ALT, LDH (sehr lange Dauer für Normalisierung, zB bei länger zurückliegendem Ereignis)

klinische Diagnostik

weitere Notizen

Sensitivität - richtig positiv
Spezifizität - richtig negativ

Linksherzinsuffizienz - Lungenödeme und damit Luftnot (klassisch für LHI)
Rechtsherzinsuffizienz - Beinödeme, gestaute Halsvenen, Pleuraerguss (hierüber auch sekundär Luftnot möglich)

in Zukunft BNP-Abbau Inhibitor und AT1-Antagonist mögliche Standardtherapie für Herzinsuffizienz
heute Standardtherapie ACE-Hemmer