[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

KIT: Motivierende Gesprächsführung

Lernziele

  1. Prinzipien der motivierenden Gesprächsführung nach Rollnick und Miller (Empathie zeigen, Diskrepanz erzeugen, Umgang mit Widerstand, Selbstwirksamkeit stärken) erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. Techniken zur motivierenden Gesprächsführung (Rollnick und Miller) anwenden können (i.S. der vier grundlegenden Prinzipien). Fertigkeiten (psychomotorisch)
  3. ein Arzt-Patient-Gespräch logisch strukturieren können (u.a. logische Anordnung einzelner Gesprächssequenzen, Benennung und Begründung der Übergänge von einer Gesprächssequenz zur nächsten, Strukturierung des Gesprächs durch kurze Zusammenfassungen wesentlicher Inhalte, Gesprächsabschluss). Fertigkeiten (psychomotorisch)
  4. durchgehend im Gespräch Methoden einsetzen können, die es ermöglichen, die Gesprächsführung in der Hand zu behalten (z.B. durch Fokussierung auf relevante Aspekte unter Berücksichtigung der Zielsetzung des Gesprächs). Fertigkeiten (psychomotorisch)


Lernziel 1

motivierende Gesprächsführung nach Rollnick und Miller

Lernziel 2

vier Prinzipien nach Rollnick und Miller


Lernziel 3

strukturiertes Arzt-Patienten-Gespräch

Lernziel 4

Kontrolle der Gesprächsführung



weitere Notizen