[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Vorlesung 2: Patient/in mit COPD

Lernziele

  1. die Pathogenese der respiratorischen Insuffizienz bei COPD herleiten können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die krankheitsspezifischen Angaben in der Anamnese und Befunde der körperlichen Untersuchung bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung benennen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. Grundzüge der medizinischen Diagnostik und Therapie der COPD bis hin zur Behandlung der respiratorischen Insuffizienz beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Pathogenese


Revision der GOLD-Klassifikation in 2011 nun bestehend aus altem FEV1-Grading, Anzahl der Exazerbationen und Symptomatik (mMRC - Dyspnoegrading) - jedoch geringere Verwendung durch komplexere Einstufung (y - Risiko, x - Symptome)

Pathophysiologie der COPD (vgl Pathophysiologie beim Rauchen speziell über die direkte Schädigung der Epithelzellen durch den Rauch, gefolgt mit Entzündungsreaktion und unvollständiger Regeneration)

Immunologische Reaktionen bei Entzündungsreaktion, welche letztendlich die Dysbalance zwischen Proteasen und Protease-Inhibitoren bewirken
Exazerbationen

Lernziel 2

Anamnese und körperliche Untersuchung

Patienteneinteilung - Typus bei Lungenemphysemen/COPD

Lernziel 3

Diagnostik

Therapie und Betreuung

Therapieschema bei COPD

weitere Notizen