[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Vorlesung 2: Patient/in mit unkomplizierter Infektion der unteren Harnwege

Lernziele

  1. die Pathogenese einschließlich prädisponierender und geschlechterspezifischer Faktoren sowie das Erregerspektrum bei unkomplizierter bakterieller Infektion der unteren Harnwege beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die bei unkomplizierter bakterieller Infektion der unteren Harnwege zu erwartenden spezifischen Angaben in Anamnese sowie die spezifischen Befunde bei der körperlichen Untersuchung benennen und zuordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die Grundzüge der medizinischen Diagnostik, Therapie und Betreuung einer unkomplizierten bakteriellen Infektion der unteren Harnwege herleiten können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Aufgaben der Niere

Lage der Nieren und ableitenden Harnwege - Grenze zwischen oberer und unterer HWI liegt über der Blase (Harnleiter zur Niere gehören bereits zur oberen HWI)

Pathogenese

Lernziel 2

Anamnese und Befunde der körperlichen Untersuchung

Anamnese von Harnabflussbeschmerden

Lernziel 3

medizinische Diagnostik


pyelonephritische Niere, die schwarzen Pfeile markieren Mikroabszesse

gestautes vs normales Nierenbecken (beachte dass man einmal quer durch die Niere auf Mark-Pyramiden, Nierenbecken und drunterliegende Mark-Pyramiden guckt)

Diagnoseschema für HWI (wdh Cystitis - Entzündung der Harnblase, Urethritis - Harnröhre, PN - Pyelonephritis/Nierenbeckenentzündung)
Therapie und Betreuung

weitere Notizen

Begriffe der Harnwegsinfektion

Klopfen der Nierenlager (Niere liegt Retroperitoneal)

Vorlesung 1 - Anatomie und Versagen der Niere

Einführung in die Pathologie

Anatomie der Nieren

Bei einer Nierenbeckenentzündung schmerzt die Niere selbst nicht, sondern die umliegenden Muskeln verkrampfen und der typische Flankenschmerz tritt auf.