[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 1: Regulationsmechanismen des Wasserhaushaltes

Lernziele

  1. die Flüssigkeitskompartimente (intravaskulär, interstitiell, intrazellulär) hinsichtlich Wasserverteilung, Osmolalität und Elektrolytzusammensetzung beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die Elemente der Wasserbilanz des Gesamtorganismus (renale Ausscheidung, extrarenale Verluste, Zufuhr) sowie deren Bedeutung bei physiologischen und pathologischen Veränderungen des Wasserhaushaltes erklären können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die Steuerungsmechanismen der ADH-Freisetzung erklären können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. klinisch relevante Ursachen der Hyponatriämie einordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  5. typische klinische Beispiele iso- / hypo- / hypertoner Hyper- oder Dehydratation zuordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  6. den Wirkmechanismus von ADH am Sammelrohr und seine Rolle bei der Regulation der Plasmaosmolalität erklären können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Flüssigkeitskompartimente


Übersicht der Osmole im Körper

Lernziel 2

Elemente Wasserbilanz Gesamtorganismus

Lernziel 3

Steuerungsmechanismen von ADH

Lernziel 4

Hyponatriämie Ursachen

Lernziel 5

Hyper- und Dehydratation


Lernziel 6

Wirkmechanismus von ADH und Rolle bei der Regulation


weitere Notizen

Berechnung der H+ Konzentration aus dem pH im Bereich 7,2 bis 7,8