[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

PWA

Lernziele


PWA: Ableitende Harnwege II (Leitungsbahnen, Vegetativum)

  1. die Gefäßversorgung von ableitenden Harnwegen und Harnblase in Grundzügen darstellen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die Struktur und den Bau des lymphatischen Systems in Abdomen und Becken in Grundzügen beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die vegetative Innervation (sympathisch/parasympathisch) von ableitenden Harnwegen und Blase erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)

PWA: Praktikum: Über den Durst getrunken?

  1. die Elemente der Kochsalz- und Wasserbilanz (renale Ausscheidung, extrarenale Verluste, Zufuhr) und deren variable Größen an den Beispielen Schwitzen, Diarrhoe, Aufnahme einer salzreichen Mahlzeit und Gabe eines Saluretikums benennen und zuordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die Auswirkungen isotoner, hypertoner und hypotoner Veränderungen des Flüssigkeitsbestandes auf das Volumen und die Osmolalität der Flüssigkeitskompartimente sowie auf Kreislaufgrößen (mittlerer Füllungsdruck des Kreislaufs, arterieller Druck) erklären können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. das differenzierte Ansprechen der Osmoregulation, des RAAS und des Henry-Gauer-Reflexes auf Veränderungen des Flüssigkeitsbestandes und/oder der Osmolalität erklären können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. sich über die Grenzen der quantitativen Diagnostik von Störungen des Salz-Wasserhaushaltes bewusst werden. Einstellungen (emotional/reflektiv)


PWA: Ableitende Harnwege II (Leitungsbahnen, Vegetativum)


Lernziel 1

Gefäßversorgung ableitender Harnwege und Harnblase

Lernziel 2

Struktur und Bau lymphatisches System Abdomen und Becken

Lernziel 3

vegetative Innervation ableitender Harnwege und Blase

PWA: Praktikum: Über den Durst getrunken?


Lernziel 4

Elemente der Kochsalz- und Wasserbilanz

Lernziel 5

Flüssigkeitsbestand auf Volumen und Osmolarität

Lernziel 6

Reaktionen auf Veränderungen des Flüssigkeitsbestandes

Lernziel 7

Grenzen der quantitativen Diagnostik


weitere Notizen

Ureter-Histo dreischichtiger Muskelaufbau mit längs/ring/längs Aufbau in spiraliger Verdrehung

Schichten sind Tunica mucosa, Tela submucosa, Tunica muscularis, Tunica adventita

Diabetes insipidus - fehlende ADH-Funktion und somit eine stark angestiegene Diurese mit hyperosmolarer Hypovolämie

Ein Saluretikum ist ein Diuretikum mit dem auch vermehrt Salze ausgeschieden werden.