[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Vorlesung 3: Prinzipien der Neurotransmission im zentralen Nervensystem

Lernziele

  1. die wichtigsten modulatorischen Transmitter (Acetylcholin, Dopamin, Serotonin, Noradrenalin, Histamin) in Bezug auf Syntheseorte und beteiligte Rezeptoren im zentralen Nervensystem darstellen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. am Beispiel des serotoninergen Systems erläutern können, wie durch differenzielle Rezeptorexpression (5HT 1A,1B, 2 und 3) lokale Wirkspezifität erreicht wird. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. in Grundzügen die Konzepte der basalen und modulatorischen Neurotransmission beschreiben können (Vorwärts- und Rückkopplungsschleifen erregender und hemmender Schaltkreise sowie Kotransmission und Volumentransmission modulatorischer Transmitter). Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

wichtigste modulatorische Transmitter

Transmitterwiederaufnahmesysteme als frequentes Target von Pharmaka (zB SERT - Serotonin bei Behandlung von Depressionen und DAT/NET Dopa. Norepi. bei Kokain, Amphetaminen)

Lernziel 2

differenzielle Rezeptorexpression für lokale Wirkspezifität - Bsp Serotoninerges System

Lernziel 3

basale (direkt an der Synapse) und modulatorische Neurotransmission

Neuromodulation

Sowohl basale als auch neuromodulatorische Transmission können Ionenkanal, als auch G-Protein basiert sein, mit Präferenz in der Reihenfolge. Ausnahmen gibt es, ua basale Transmission an der Retina über G-Protein



weitere Notizen