[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Vorlesung 1: Neuronale Plastizität - Grundlage für Lernen und Gedächtnis

Lernziele

  1. in Grundzügen die Mechanismen neuronaler Plastizität im sich entwickelnden und adulten Nervensystem erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die Rolle des Dopamins im Zusammenhang mit dem Re-Enforcement darstellen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die unterschiedlichen Gedächtnisformen (Arbeits-, Kurzzeit-, Langzeitgedächtnis, prozedurales und deklaratives Gedächtnis) definieren und gegeneinander abgrenzen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Mechanismen neuronaler Plastizität


Entstehung einer Synapse im ZNS
Glutamaterge Synapse

assoziatives Lernen und Gedächtnisspuren (Engramme) - gegenseitige Verschaltung in der Gedächtnisverarbeitung kann matrixartix dargestellt werden

Lernziel 2

Dopamin und Re-Enforcement


Lernziel 3

Abgrenzung Gedächtnisformen


Verarbeitung expliziter Inhalte (rot) und impliziter Inhalte (grau)

weitere Notizen