[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Untersuchungskurs: Patientenuntersuchung: Auge

Lernziele

  1. bei einer gegebenen Patientin, einem gegebenen Patienten eine einfache Ektropionierung durchführen können. Fertigkeiten (psychomotorisch)
  2. bei einer gegebenen Patientin, einem gegebenen Patienten eine Untersuchung des äußeren Auges durchführen, dokumentieren und hinsichtlich eines Normalbefundes einordnen können. Mini-PA
  3. bei einer gegebenen Patientin, einem gegebenen Patienten eine orientierende Gesichtsfelduntersuchung (Fingerperimetrie) durchführen, dokumentieren und hinsichtlich eines Normalbefundes einordnen können. Mini-PA
  4. bei einer gegebenen Patientin, einem gegebenen Patienten den Sehnervenkopf mittels direkter Ophthalmoskopie einstellen und beurteilen können (Skizze des Papillen- und zentralen Gefäßstatus). Mini-PA


Lernziel 1

Ektropionierung

Lernziel 2

Untersuchung des äußeren Auges
Seitenvergleiche, Tränendrüsen normal (Tränenabflussmessung zB mit Papierstreifen möglich)
Ptosis - hängendes Lid
Extropium, Entropium (Lidkantenfehlstellung ie Lid zu weit nach außen/innen)
Exophthalmus, Endophthalmus (eingesunkener, hervorstehender Augapfel)
Hornhautuntersuchung

Lernziel 3

orientierende Gesichtsfelduntersuchung

Lernziel 4

direkte Ophthalmoskopie


bei enger Vorderkammer (kleiner Augeninnenwinkel) keine Atropingabe, da Pupillendilatation der Abflussbereich durch den dilatierten Muskel mehr Platz in Anspruch nimmt, bei zB Glaukom kann dies den Augeninnendruck weiter steigern

weitere Notizen