[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

PWA: Funktionelle Untersuchungen zur Abklärung genetischer und erworbener Krankheiten am Beispiel der Hämostase

Lernziele

  1. aus möglichen Blutungsursachen grundlegende therapeutische Ansätze zur Behandlung von angeborenen und erworbenen Gerinnungsstörungen ableiten können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. am Beispiel des von-Willebrand-Faktors die unterschiedliche Bedeutung der Bestimmung von Antigen und von funktionellen Untersuchungen für die drei Typen des von-Willebrand-Syndroms darstellen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. Ursachen, typische Symptome und Labortests für Störungen der primären und sekundären Hämostase benennen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. die Einflüsse von endogenen und exogenen Faktoren (z.B. Blutgruppe, Entzündungen, Medikamente) auf die Labordiagnostik am Beispiel der von-Willebrand-Diagnostik einschätzen und bei der Befunderhebung beurteilen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  5. aus den gemessenen von-Willebrand-Parametern mit Hilfe eines vorbereiteten Protokolls eine grobe Typen-Einteilung des von-Willebrand-Syndroms ableiten können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Behandlung angeborener und erworbener Blutungsursachen

Lernziel 2

von-Willebrand-Syndrom

Lernziel 3

Störungen der primären und sekundären Hämostase

Lernziel 4

Einflüsse endogener und exogener Faktoren auf Labordiagnostik

Lernziel 5

Typeneinteilung des vWF-Syndroms anhand von Laborwerten



weitere Notizen


hämostatisches Millieu