[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Patientenvorstellung: Patient/in mit Hämochromatose

Lernziele

  1. beispielhaft bei einem Patienten mit Hämochromatose den Ablauf einer auf seltene Erkrankungen fokussierten Anamnese und körperlichen Untersuchung beschreiben und richtungsweisende Symptome und Befunde grundlegend pathophysiologisch und differentialdiagnostisch einordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die Pathogenese einer Hämochromatose-Erkrankung (genetische Ursachen, biochemische Schädigung) beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. Verlauf, einschließlich Organmanifestation, Komplikationen und Geschlechterunterschiede einer Hämochromatose-Erkrankung beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. die bei der Hämochromatose-Erkrankung relevanten Angaben in Anamnese und Befunde bei der körperlichen Untersuchung benennen und zuordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  5. medizinische Diagnostik, Therapie und Betreuung bei Patienten und Patientinnen mit Hämochromatose-Erkrankung erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  6. den Begriff der seltenen Erkrankung (orphan disease) definieren und ausgewählte Erkrankungen zuordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Anamnese und körperliche Untersuchung

Lernziel 2

Pathogenese

Genetische Ursachen einer Hämochromatose

Lernziel 3

Verlauf - Organmanifestation, Komplikationen, Geschlechterunterschiede

Geschlechterunterschiede bei Typ 1 (m>w)
Neonatale Hämochromatose

Lernziel 4

siehe LZ1

Lernziel 5

Diagnostik

Therapie und Betreuung

Lernziel 6

Seltene Erkrankung - orhan disease



weitere Notizen