[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 2: Interaktion genetischer, metabolischer, immunologischer und exogener Faktoren am Beispiel von Gerinnungsstörungen

Lernziele

  1. wesentliche genetische Risikofaktoren für die Entstehung einer venösen Thromboembolie benennen und zuordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. immunologische, metabolische und exogene Risikofaktoren für das Auftreten venöser Thromboembolien benennen und zuordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. ein pathogenetisches Modell aus der Wechselwirkung von genetischen, immunologischen, metabolischen und exogenen Faktoren am Beispiel einer venösen Thromboembolie herleiten können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

genetische Risikofaktoren venöse Thromboembolie

Macumar und Phalinthrom können beide Protein-C und S senken, da Vitamin K Abhängigkeit → keine Diagnose während diese Medikamente gegeben werden.

Lernziel 2

immunologische, metabolische, exogene Risikofaktoren

Lernziel 3

Wechselwirkungen der Risikofaktoren - pathogenetisches Modell


weitere Notizen

Tiefe Beinvenenthrombose