[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

SPU+PNU: Patient/in mit Diabetes mellitus

Lernziele

  1. anamnestische Angaben und körperliche Untersuchungsbefunde (Polyurie, Polydipsie, Müdigkeit und Gewichtsverlust, Heisshunger, Schwitzen und Unruhe, Polyneuropathie, diabetisches Fusssyndrom, Retinopathie und Angina pectoris) bei Patienten/Patientinnen mit Diabetes mellitus pathophysiologisch und differentialdiagnostisch (Hyper- und Hypoglykämie, Angiopathie) einordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. akute Krankheits- und Behandlungssituationen (Hypo- und Hyperglykämie, Ketoazidose) in Anamnese und körperlicher Untersuchung bei Patienten/Patientinnen mit Diabetes mellitus erkennen und im Sinne einer Notfall-Versorgung darauf reagieren können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. auf Grundlage der Ergebnisse von Anamnese und körperlicher Untersuchung bei Patienten/Patientinnen mit Diabetes mellitus eine Arbeitsdiagnose (Typ 1, Typ 2, medikamenten-induziert, genetische Defekte) erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. auf Grundlage einer Arbeitsdiagnose eine weiterführende Diagnostik (Labor, Anthropometrie, Gefäßdiagnostik) bei Patienten/Patientinnen mit Diabetes mellitus planen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  5. bei Patienten/Patientinnen mit ausgewählten Diabetes mellitus-Formen (Typ 1, Typ 2, medikamenten-induziert, genetische Defekte der ß-Zelle und Insulinwirkung) eine fokussierte Anamnese erheben und körperliche Untersuchung durchführen können. Fertigkeiten (psychomotorisch, praktische Fertigkeiten gem. PO)


Lernziel 1



Lernziel 2



Lernziel 3



Lernziel 4



Lernziel 5





weitere Notizen