[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 1: Genetische und biochemische Grundlagen des Typ1 und Typ 2 Diabetes mellitus

Lernziele

  1. am Beispiel des Diabetes mellitus Typ 2 das multifaktorielle Entstehungsprinzip komplexer Krankheiten erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. Methoden für die Analyse (z.B. genome wide association studies) genetisch komplexer Erkrankungen beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die Bedeutung genetischer Untersuchungen bei unterschiedlichen Formen des Diabetes mellitus beurteilen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. molekulare Mechanismen der Pathogenese des Typ-1-Diabetes (u.a. Effekt von B-und T-Zellen) beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  5. molekulare Mechanismen der Pathogenese (u.a. Insulinresistenz und verminderte Insulinsekretion) des Typ-2-Diabetes mellitus beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  6. präventive Maßnahmen zur Beeinflussung des Krankheitsrisikos für Diabetes mellitus Typ 1 und 2 ableiten können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

multifaktorielle Entstehung komplexer Krankheiten - Bsp Diabetes mellitus Typ II

Lernziel 2

Analyse genetisch komplexer Erkrankungen

Lernziel 3

Bedeutung genetischer Untersuchungen bei den unterschiedlichen Diabetestypen

Lernziel 4

Pathogenese Typ I Diabetes

Lernziel 5

Pathogenese Typ II Diabetes

Lernziel 6

präventive Maßnahmen gegen Diabetes Typ I/II


weitere Notizen