[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

VL Prolog 3: Systematik der zellulären Krankheitserreger

Lernziele

  1. die Bedeutung charakteristischer Merkmale (z.B. Zellwand-/Zellhüllen- Bestandteile, Organellen, Sporen/Dauerformen) zellulärer Infektionserreger für Pathogenese, Therapie, Prävention und Diagnostik erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. am Beispiel der Enterobacteriaceaen die Bedeutung der genetischen Ausstattung eines Pathogens für Übertragung, Pathogenese und ärztliche Intervention (Therapie, Prävention) erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die Bedeutung der Fähigkeit zur fakultativ intrazellulären Vermehrung für ärztliche Interventionen an charakteristischen Beispielen (insbesondere Mycobacterium tuberculosis sowie Legionellen und Listerien) erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Merkmale zellulärer Infektionserreger

Systematik der Bakterien

Systematik der Eukaryoten

Lernziel 2

genetische Ausstattung Pathogene Bsp Enterobacteriaceaen

Lernziel 3

fakultativ intrazelluläre Vermehrung



weitere Notizen