[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 2: Bildgebende und endoskopische Diagnostik bei neoplastischen Erkrankungen

Lernziele

  1. die Bedeutung der unterschiedlichen radiologischen und endoskopischen Verfahren (Röntgen, CT, MRT und Endoskopie mit Endosonographie) in der Diagnostik und der Therapieüberwachung und -nachsorge neoplastischer Erkrankungen am Beispiel des kolorektalen Karzinoms erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die Bedeutung von Biopsien (endoskopisch oder CT-gestützt) zur Sicherung der Tumordiagnose sowie in der Tumorausbreitungsdiagnostik am Beispiel des kolorektalen Karzinoms erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die bildmorphologischen Kriterien zur Unterscheidung benigner und maligner Raumforderungen anhand eines einfachen Röntgen- oder CT-Bildbeispiels erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Diagnostik und Therapieüberwachung mit diagnostischen Verfahren


klinisches Staging nach Mason (heute eher veraltet)

Lernziel 2

Biopsien

Lernziel 3

Unterscheidung benigner und maligner Raumforderungen anhand einfacher Röntgen- und CT-Beispiele



weitere Notizen