[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

SPU+PNU: Patient/in mit hämatologischer Neoplasie

Lernziele

  1. richtungsweisende anamnestische Angaben und körperliche Untersuchungsbefunde bei Patienten/Patientinnen mit hämatologischer Neoplasie (Leistungseinbruch, Gewichtsverlust, Infektanfälligkeit, diffuse Blutung, Lymphknotenschwellung, Splenomegalie, paraneoplastische Syndrome) grundlegend pathophysiologisch und differentialdiagnostisch einordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. auf Grundlage der Ergebnisse von Anamnese und körperlicher Untersuchung bei Patienten/Patientinnen mit hämatologischer Neoplasie (akute und chronische myeloische Leukämie, multiples Myelom, akute und chronische lymphatische Leukämie) eine Arbeitsdiagnose formulieren können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. auf Grundlage der Arbeitsdiagnose eine weiterführende Diagnostik (Ausbreitung, Auswirkungen, Zytologie/Biopsie) bei hämatologischer Neoplasie (akute und chronische myeloische Leukämie, multiples Myelom, akute und chronische lymphatische Leukämie) planen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. bei einer gegebenen Patientin, einem gegebenen Patienten mit hämatologischer Neoplasie (akute und chronische myeloische Leukämie, multiples Myelom, akute und chronische lymphatische Leukämie) eine allgemeine und auf hämatologische Neoplasie fokussierte Anamnese erheben und körperliche Untersuchung durchführen können. Fertigkeiten (psychomotorisch, praktische Fertigkeiten gem. PO)


Lernziel 1

Angaben in der Anamnese und Untersuchungsbefunde

Lernziel 2


Arbeitsdiagnosen

Lernziel 3

weiterführende Diagnostik

Lernziel 4

Praktische Anwendung der vorheringen Lernziele



weitere Notizen