[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Patientenvorstellung: Patient/in mit chronischem Rückenschmerz als Beispiel für Somatisierung

Lernziele

  1. am Beispiel von Rückenschmerzen Konzepte und Modellvorstellungen zur Somatisierung erläutern können (verhaltenstheoretisch-kognitives Modell bzw. psychodynamisches Modell im Sinne einer psychophysischen Entkopplung). Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. Prävalenz und sozioökonomische Bedeutung von chronischen Rückenschmerzen beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. Merkmale chronischer Rückenschmerzen in Abgrenzung zu akuten Rückenschmerzen (Warnfunktion, zeitliche Kriterien, Folgen für Diagnostik und Therapie) einordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. "Yellow flags" (psychosoziale Faktoren) als Risikofaktoren für die Chronifizierung von Rückenschmerzen erkennen und erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  5. Interaktionen und mögliche Gefühle von Hilflosigkeit, Ärger und Ungeduld gegenüber Patienten und Patientinnen mit chronischen Schmerzen reflektieren können. Einstellungen (emotional/reflektiv)


Lernziel 1

Konzepte und Modellvostellungen Somatisierung


Lernziel 2

Prävalenz und sozioökonomische Bedeutung chronischer Rückenschmerzen

Lernziel 3

chronische vs akute Rückenschmerzen

Lernziel 4

Risikofaktoren Chronifizierung von Rückenschmerzen yellow flags/psychosoziale Faktoren

Lernziel 5

Emotionen



weitere Notizen