[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

SPU+PNU: Patientenuntersuchung: Biopsychosoziale Anamnese und psychopathologischer Befund

Lernziele

  1. Ergebnisse einer biopsychosozialen Anamnese hinsichtlich eines "Normalbefundes" einordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die Dimensionen des psychopathologischen Befundes hinsichtlich eines Normalbefundes einordnen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. bei einer gegebenen Patientin, einem gegebenen Patienten eine biopsychosoziale Anamnese erheben und die Ergebnisse diskutieren können. Fertigkeiten (psychomotorisch, praktische Fertigkeiten gem. PO)
  4. bei einer gegebenen Patientin, einem gegebenen Patienten die Dimensionen des psychopathologischen Befundes erheben und diskutieren können. Fertigkeiten (psychomotorisch, praktische Fertigkeiten gem. PO)
  5. das AMDP-System (Arbeitsgemeinschaft für Methodik und Dokumentation in der Psychiatrie) zur Erhebung des psychischen Befundes anwenden können. Fertigkeiten (psychomotorisch, praktische Fertigkeiten gem. PO)
  6. Schwierigkeiten in der initialen Beziehungsaufnahme und im weiteren Gesprächsverlauf bei komplexen biopsychosozialen Störungsmustern reflektieren können. Einstellungen (emotional/reflektiv)


Lernziel 1



Lernziel 2



Lernziel 3



Lernziel 4



Lernziel 5



Lernziel 6





weitere Notizen