[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

PWA: Diagnostik und Therapie der Depression: Wie läuft es in der Praxis?

Lernziele

  1. grundlegende psychotherapeutische Techniken (kognitiv-verhaltenstherapeutisch/ psychodynamisch) am Beispiel der Behandlung von Depressionen erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die somatischen Manifestationsformen der depressiven Störungen erkennen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. praktische Aspekte der pharmakologischen Behandlung depressiver Störungen erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. typische Behandlungskonstellationen und Gesprächssituationen mit depressiven Patienten diskutieren können. Fertigkeiten (psychomotorisch, praktische Fertigkeiten gem. PO)
  5. eigene Gegenübertragungsphänomene (z.B. Aggression oder Verstimmung im Umgang mit depressiven Patienten/Patientinnen) wahrnehmen können. Einstellungen (emotional/reflektiv)


Lernziel 1

psychotherapeutische Techniken

Lernziel 2

somatische Manifestationsformen depressiver Störungen

Lernziel 3

pharmakologische Behandlung

Lernziel 4

Behandlungskonstellationen und Gesprächssituationen

Lernziel 5

Emotionen



weitere Notizen

Achse II - Personlichkeitsstörugen
Achse I - Psychosen, affektive Erkrankungen (alles andere)

Differenzialdiagnosen depressiver Symptomatik
•ZNS-Erkrankungen, insbesondere:
Wahn - unkorrigierbar