[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 1: Das gestresste Gehirn - Psychoendokrine und psychoimmunologische Mechanismen stressabhängiger Störungen

Lernziele

  1. neuroplastische und funktionelle Veränderungen des Hippocampus, der Amygdala und des präfrontalen Kortex unter chronischen Stressbedingungen beschreiben können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. Beispiele für die Wechselwirkung von Zytokinen und CRH/Kortisol im Körper und im Gehirn benennen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die Wirkung von CRH, Noradrenalin und Cortisol auf den Organismus bei Stress erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. sich bewusst werden, dass - abhängig von individuellen Unterschieden - der gleiche Stressor unterschiedliche pathophysiologische Auswirkungen haben kann. Einstellungen (emotional/reflektiv)


Lernziel 1

Veränderungen neurologischer Systeme unter Stressbedingungen

Schaltkreise der Stressverarbeitung im zentralen Nervensystem



Lernziel 2

Wechselwirkungen von neuroendokrines System und Immunsystem


Lernziel 3

Wirkung auf Organismus

Lernziel 4

Emotionen



weitere Notizen

Neuroendokrinologie - Übergang vom neuronalen in das hämatologische/endokrine System

Dexamethason-Test + Challenge