[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

VL Prolog 4: Anatomische und physiologische Grundlagen des Schmerzes unter Berücksichtigung pharmakologischer Ansätze

Lernziele

  1. Schmerzen klassifizieren und Schmerzkomponenten benennen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die anatomischen Komponenten der Schmerzverarbeitung und Schmerzwahrnehmung (aufsteigende Bahnen, absteigende Bahnen, thalamische und kortikale Repräsentation) darstellen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die Entstehung von Schmerzsensibilisierung erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. die endogene Regulation der Schmerzwahrnehmung anhand der Gate-Control-Theorie erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Klassifikation von Schmerzen und Schmerzkomponenten


Schmerzklassifikation nach Entstehungsort

Lernziel 2

Anatomische Komponenten von Schmerzverarbeitung und -wahrnehmung


Aufsteigende Bahnen der Schmerzverarbeitung
periphere Nozizeptoren viele auf ein spinothalamisches Neuron
spinothalamisches Neuron projiziert auf viele thalamische Neurone

Lernziel 3

Schmerzsensibilisierung


periphere Sensibilisierung
zentrale Sensibilisierung

Lernziel 4

endogene Regulation Schmerzwahrnehmung



weitere Notizen