[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 3: Normales Wachstum im Kindes- und Jugendalter

Lernziele

  1. Säuglingsalter, frühe Kindheit und Pubertät als Wachstumsphasen benennen und hinsichtlich der Wachstumsgeschwindigkeit unterscheiden können. (MC)
  2. Einflussgrößen (Hormone, Ernährung, chronische Erkrankungen, psychische Gesundheit) auf das Wachstum benennen können. (MC)
  3. Änderungen der Körperproportionen im Verlauf des physiologischen Wachstums beschreiben können. (MC)
  4. eine Wachstumskurve zeichnen und mit den altersentsprechenden Perzentilen in Beziehung setzen können. (MC)


Lernziel 1

Wachstumsgeschwindigkeit im zweiten Trimester in utero (62cm/y) am höchsten und sinkt danach bis zur Pubertät. In Pubertät starke Beschleunigung (Wachstumsschub), welcher danach absinkt und in Pubertät dann gleich bleibt.

Pubertät: allg. 9-10cm/y Mädchen: 17-20cm/y Jungen: 20-24cm/y
Typische Größen: Geburt 50cm 1y: 75cm 4y: 100cm


Lernziel 2

Einflussgrößen auf Wachstum:

weitere:
> Chronische Erkrankungen, Unterernährung, extremer Leistungssport, Medikamente, genetische Syndrome und psychosoziale Belastungssituationen können das Wachstum
hemmen

Lernziel 3

Proportionen abhängig vom Alter, Kleinkinder und Säuglinge größerer Kopf und Oberkörper, Jugendliche längere Beine im Verhältnis
Spannweite der Arme entspricht Körpergröße -> Untersuchung für Ausschluss von Krankheiten, da Rumpf und Extremität unterschiedlich Wachsen
Störungen: proportional -> Hormonelle Störungen; disproportional -> primäre Knochendysplasien (meist genetisch)

Lernziel 4

Wachstumskurve -> Auftragung der Körpergröße eines Kinder in Relation zu seinem Alter
Perzentilen -> Normalverteilung der Körpergrößen in Bezugspopulation, bei starker Abweichung (sehr hohe oder niedrige Perzentile) mögliche pathologische Ursachen



weitere Notizen

Elternzielgröße -> Mittelwert Größe Mutter und Vater, bei Jungen +6,5 Mädchen -6,5
Zielgrößenbereich +/- 8-10cm