[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 3: Physiologische und pathophysiologische Umbauvorgänge in der Mamma: Was ist ein Knoten in der Brust?

Lernziele

  1. den makroskopischen und histologischen Aufbau der Brustdrüse beschreiben können. (MC) (SMPP)
  2. die Terminalduktus-Lobulus-Einheit (TDLE) als Funktionseinheit der Mamma beschreiben können. (MC) (SMPP)
  3. laktierende und nicht laktierende Mamma in ihren strukturellen und funktionellen Unterschieden beschreiben können. (MC) (SMPP)
  4. die Sekretionsmechanismen der Milchbestandteile erläutern können. (MC) (SMPP)
  5. am Beispiel der Brustdrüse Hyperplasie, Metaplasie, Dysplasie als Grundbegriffe zu epithelialen Umbauvorgängen erläutern können. (MC) (SMPP)
  6. am Beispiel der Brustdrüse die Bedeutung von Hormonrezeptoren und Onkogenen (HER-2neu) einordnen können – auch als Grundlage für neue therapeutische Ansätze. (MC)


Lernziel 1


Brustdrüse

allgemeiner Aufbau

Histologie der ruhenden Mamma

Lernziel 2

Terminalduktus-Lobulus-Einheit (TDLE)

Lernziel 3


Unterschiede laktierende und nicht-laktierende Mamma strukturell und funktionell

nicht-laktierende Mamma

laktierende Mamma

Lernziel 4


Sekretionsmechanismen der Milchbestandteile

Lernziel 5


Begriffe epithelialer Umbauvorgänge am Beispiel Brustdrüse

Hyperplasie

Metaplasie
Dysplasie

Karzinom - maligne epitheliale Geschwülste → Infiltration, Destruktion, Invasion, Metastasierung; Zell-/Kern-Polymorphie, größerer Kern im Vgl zur Zelle

Lernziel 6


Bedeutung von Hormonrezeptoren und Onkogenen (HER-2neu) am Beispiel Brustdrüse

Östrogen-, Progesteronrezeptoren und Onkogen HER-2neu als prädiktive Biomarker bei Brustkrebs für Therapie- und Prognoseermittlung


weitere Notizen