[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Praktikum: Hämatologisches Mikroskopieren (peripherer Blutausstrich)

Lernziele

  1. wichtige pathologische Veränderungen der Erythrozyten (hypochrom-mikrozytäre Anämie bei Eisenmangel und makrozytäre Anämie bei Vitamin B12-/Folsäure-Mangel), Leukozyten (Infektion versus Leukämie) und Thrombozyten (Thrombozytose versus Thrombopenie) beschreiben können. (MC)
  2. die normalen zellulären Bestandteile des Blutes beschreiben können. (MC)
  3. wichtige pathologische Veränderungen der Erythrozyten (hypochrom-mikrozytäre Anämie bei Eisenmangel und makrozytäre Anämie bei Vitamin B12-/Folsäure-Mangel) am mikroskopischen Bild erkennen können. (MC)
  4. die Phasen der Präanalytik (Patientenvorbereitung, Blutentnahme, Probentransport, Probenlagerung, Probenvorbereitung) kennen und veränderliche und unveränderliche Einflussgrößen/Störfaktoren der Blutentnahme benennen können. (MC)
  5. das richtige Verhalten im Falle einer Nadelstichverletzung erläutern können. (MC)
  6. die richtigen Entnahmematerialien (mit/ohne die Antikoagulantien EDTA, Citrat, Heparin, Fluorid) für Standarduntersuchungen aus den Bereichen Hämatologie, Klinische Chemie und Gerinnung benennen können. (MC)


Lernziel 1

pathologische Veränderungen
Erythrozyten

Zu viele Erythroblasten/Retikulozyten → hyperregenerativ (durch erhöhte Hämolyse)
Leukozyten
Thrombozyten
petechiale Einblutungen durch Störung der plasmatischen Gerinnung

Lernziel 2

normale zelluläre Bestandteile des Blutes

Granulozyten:
Monozyten - nierenförmiger Zellkern, polymorphe graublaue Granula, relativ groß 5-20µm (vgl Ery 7µm) — 5% im Differenzialblutbild

Das Differenzialblutbild beinhaltet alle Leukozyten
⇒ Aufteilung in Granulozyten 65%, Monozyten 7% (im lokalen Gewebe Makrophagen), Lymphozyten 28% (T-/B- und Plasmazellen)

Lernziel 3

pathologische Veränderungen Erythrozyten am mikroskopischen Bild
hypochrom-mikrozytäre Anämie bei Eisenmangel

makrozytäre Anämie bei Vitamin B12/Folsäure-Mangel

Lernziel 4

Phasen der Präanalytik

Einflussgrößen
Alles außer permanente Individualfaktoren sind durch die Umgebung beeinflussbar, für die Entnahme an aktiv Veränderbar sind jedoch eigentlich nur Entnahmebedingungen (mögl auch noch Nahrungskarenz, Medikamente, diag. Maßnahmen so weit wie möglich)
Störfaktoren

Lernziel 5

Verhalten Nadelstichverletzung

  1. Ausbluten lassen
  2. Wundreinigung
  3. Laboruntersuchung Indexperson (Patient bei dem Entnahme durchgeführt werden sollte)
  4. Laboruntersuchung Verletzter
  5. Einleitung D-Arzt-Verfahren
  6. Postexpositionsprophylaxe (Abhängig von mögl Krankheiten der Indexperson, meist medikamentöse Behandlung oder Impfung)

Lernziel 6

Entnahmematerialien für Standarduntersuchungen



weitere Notizen