[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Seminar 3: Eisen- und Hämstoffwechsel im menschlichen Organismus

Lernziele

  1. den Eisenbestand des menschlichen Organismus, den alimentären Eisenbedarf und den täglichen Eisenumsatz darlegen können. (MC) (SMPP)
  2. die Funktion von Transferrin, Transferrinrezeptor, Ferritin, Mobilferrin, Hepcidin erläutern können. (MC) (SMPP)
  3. die Mechanismen der enteralen Eisenresorption und der Eisenversorgung peripherer Zellen (Transferrinrezeptor-Weg) beschreiben können. (MC) (SMPP)
  4. die Grundzüge der Hämsynthese und die Wirkung der regulatorischen Schlüsselenzyme (ALA-Synthase, Ferrochelatase) erklären können. (MC) (SMPP)
  5. den Abbau der Hämgruppe in seinen Grundzügen erläutern können. (MC) (SMPP)


Lernziel 1

Eisenbestand menschlicher Organismus

alimentärer Eisenbedarf
täglicher Eisenumsatz

Lernziel 2

Transferrin - verantwortlich für Eisentransport in Plasma → Versorgung Gewebe/Organe mit Eisen

Transferrinrezeptor - Versorgung von Zellen mit Eisen (2 Isoformen TfR1 alle Körperzellen, TfR2 in Leber)

Ferritin - intrazellulärer Eisenspeicher

Mobilferrin - Transportprotein für zweiwertiges Eisen in Mukosazellen

Hepcidin - Regulation intestinale Eisenresorption, Eisenrecyclisierung durch Makrophagen und Eisenfreisetzung aus Leber

weitere:
Ferroportin - Eisenexportprotein in Dünndarm, Leber und Makrophagen

Hämosiderin - intrazelluläres Eisendepot bei Überladung der Zellen mit Eisen, Eisenabgabe aus diesem Speicher ist erschwert (im Gegensatz zu Ferritin)

Lernziel 3

enterale Eisenresoption

Eisenversorgung peripherer Zellen über Transferrinrezeptor-Weg

Lernziel 4

Hämsynthese
80% Knochenmark, 15% Leber, 5% alle anderen Zellen (außer Erys decken alle Zellen Hämbedarf durch Eigensynthese, bei Erys wird Häm nur in den Vorläuferzellen gebildet)
Hämsynthese mit Beteiligung von 4 cytosolischen und 4 mitochondrialen Enzymen in den jeweiligen Kompartimenten mit Beginn und Ende im Mitochondrium und Zwischenschritten im Cytosol
Teilschritte:


regulatorische Schlüsselenzyme

Lernziel 5

Abbau der Hämgruppe


weitere Notizen

Hephaestin - Ferrooxidase, welches Fe2+ zu Fe3+ oxidiert, Vorkommen vor allem im Dünndarm (wichtig für Eisenexport mit Ferroportin)