[ Prev ] [ Index ] [ Next ]

Vorlesung 1: Einführung in die Physiologie der Hämostase

Lernziele

  1. die Aktivierung der sekundären Hämostase durch den tissue-factor-pathway beschreiben können. (MC)
  2. Mechanismen benennen können, die zur lokalen Begrenzung der sekundären Hämostase beitragen. (MC)
  3. Mechanismen der Blutstillung den Bereichen primäre und sekundäre Hämostase zuordnen können. (MC)


Lernziel 1

Aktivation sekundäre Hämostase durch tissue-factor-pathway (alt: exogener Weg)

Trennung endogener und exogener Weg nur für didaktische Zwecke, in vivo bedingen und koppeln sich beide Prozesse an vielen Stellen
⇒ Trennung endogener und exogener Weg eher veraltet und im Detail nicht sinnvoll

Lernziel 2

Mechanismen lokale Begrenzung sekundärer Hämostase

Lernziel 3

Mechanismen Blutstillung

an sich primäre und sekundäre Hämostase nicht getrennt vorkommend, da beide Prozesse gegenseitige Rückkopplungseffekte besitzen

weitere Notizen

primäre Hämostase (kleinste Verletzungen) ⇔ sekundäre Hämostase (große Verletzungen)

Blutpfropf, nach 1-3 Minuten vorübergehend Blutgerinnung, nach 10 Minuten, permanent
Thrombopoiese
Aktivierungsschritte von Thrombozyten
⇒ viel positive Rückkopplung
Thrombozytenadhäsion
Adhäsionsmoleküle
Aktivierung/Hemmung Thrombozyten