Präparierkurs: Geschlechtsorgane, Makroskopiekurs I

Lernziele

  1. die Topographie der inneren weiblichen und der äußeren männlichen Genitalorgane beschreiben und am Modell/ Präparat sowie auf Abbildungen zeigen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. die Gefäß- und Nervenversorgung der weiblichen inneren Genitalorgane beschreiben und am Präparat/Modell sowie auf Abbildungen identifizieren können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. den Aufhängungsapparat der weiblichen inneren Genitalorgane beschreiben und am Präparat/Modell sowie auf Abbildungen identifizieren können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. die Beziehungen der Geschlechtsorgane zur Etagengliederung des kleinen Beckens beschreiben und die funktionell-morphologische Bedeutung des Beckenbodens in beiden Geschlechtern erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  5. die Wandungen und Topographie des Leistenkanals sowie den Bezug zwischen Leistenkanal, Bruchpforten und Genitalorganen beim Mann erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Topografie der Genitalorgane

äußere männliche Geschlechtsorgane
innere weibliche Geschlechtsorgane

Lernziel 2

Gefäß und Nervenversorgung innere weibliche Geschlechtsorgane

Lernziel 3

Aufhängungsapparat innere weibliche Geschlechtsorgane

Lernziel 4

Etagengliederung kleines Becken

Beckenboden

Lernziel 5

Wandung und Topografie Leistenkanal (Canalis inguinalis)


weitere Notizen

Wolff-Gang bildet beim Mann die inneren männlichen Genitalwege (Epididymis, Samenleiter und Drüsen



Backlinks: M22:M22 MW 2