Patientenvorstellung: Patientin mit Menopausalem Syndrom

Lernziele

  1. die Begriffe “Perimenopause” und “Menopause” definieren können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. häufige klimakterische Beschwerden und deren Ursachen benennen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die bei klimakterischen Beschwerden zu erwartenden spezifischen Angaben in der Anamnese und die Befunde bei der körperlichen Untersuchung benennen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  4. das prinzipielle diagnostische Vorgehen bei klimakterischen Beschwerden darlegen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  5. die Grundzüge der hormonellen und nicht-hormonellen Therapie darlegen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  6. typische klinische Konsequenzen darlegen können, die sich infolge der Menopause kurzfristig als auch langfristig ergeben. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Perimenopause — Altersbereich um die Menopause (45-55y) mit gehäuften Follikelreifungsstörungen, beinhaltet die menopausale Transition und die Menopause an sich

Menopause — Ende der reproduktiven Phase mit letzter Menstruationsperiode (FMP – final menstrual period)

Lernziel 2

klimakterische Beschwerden

Lernziel 3

Anamnese und körperliche Untersuchung


Lernziel 4

Diagnostik

Lernziel 5

Therapie

Lernziel 6

klinische Konsequenzen der Menopause



weitere Notizen

Anti-Müller-Hormon — Bestimmung der ovariellen Reserve, zB bei Einschätzung Kinderwunsch von älteren Frauen

Dyspareunie → Schmerzen beim Koitus, kann durch die dünnere Schleimhäute vermehrt nach Menopause auftreten



Backlinks: M22:M22 MW 3