VL Prolog 1: Dimensionen menschlicher Sexualität

Lernziele

  1. die verschiedenen Funktionen von Sexualität (Lust, Fortpflanzung, Beziehung) beschreiben und in ihren Wechselbeziehungen darstellen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  2. den prinzipiellen Zusammenhang zwischen biologischen, psychischen und sozialen Einflüssen auf die Sexualität am konkreten Beispiel (etwa dem Auftreten sexueller Funktionsstörungen bei bekannter Grunderkrankung wie Diabetes mellitus, Multiple Sklerose etc.) darlegen können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)
  3. die Bedeutung von Beziehung und Kommunikation zur Erfüllung psychosozialer Grundbedürfnisse (nach Annahme, Vertrauen, Sicherheit und Geborgenheit) und damit für Gesundheit und Gesundwerdung erläutern können. Wissen/Kenntnisse (kognitiv)


Lernziel 1

Funktionen von Sexualität

Sexuelle Präferenzstruktur

Lernziel 2

Einflüsse auf Sexualität und Beispiele

sexuelle Funktionsstörungen
Störungen sexueller Entwicklung
weitere Störungen

Lernziel 3

Beziehung und Kommunikation


weitere Notizen



Backlinks: M22:M22 Prolog Epilog